AllgemeinAmtsgänge

Reiseinformationen Thailand: Führerschein

Das Führerscheindilemma in Thailand

Immer wieder gibt es Diskussionen über die Gültigkeit des internationalen Führerscheins für Deutsche Touristen o.ä. in Thailand. Seit Beginn diesen Jahres wurde von vielen Quellen lebhaft darüber berichtet, dass auf den Webseiten des Deutschen Auswärtigen Amtes plötzlich der Vermerk auftauchte, dass der internationale Führerschein in Thailand ungültig sei und nicht anerkannt würde.

Eine kontroverse Situation wie ich finde, denn Inhaber einer thailändischen Fahrerlaubnis, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz begründen, dürfen in der Bundesrepublik Deutschland Kraftfahrzeuge der Klassen führen, für die der Führerschein ausgestellt ist. Auflagen und Beschränkungen zur Fahrerlaubnis müssen beachtet werden. Das heisst, auch ich als Deutscher, der die Thailändische Fahrerlaubniss hat und keinen Wohnsitz mehr in D, kann mit dem Thaiführerschein fahren.

Wo liegt das Problem?

Die Landratsämter in Deutschland verwenden die Vordrucke mit dem Vermerk:

  • Übereinkommen über den Strassenverkehr vom 8. November 1968.

Das Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.Nov.1968 hat Thailand zwar unterzeichnet, jedoch nicht ratifiziert, so dass es keine Anwendung findet.

Was sagt das Auswärtige Amt?

Hier der Auszug direkt von der Webseite des Auswärtigen Amtes:

Zum Führen von Kraftfahrzeugen ist entweder der Internationale Führerschein nach dem Internationalen Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926, der nur in Verbindung mit dem nationalen deutschen Führerschein gültig ist, oder eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich. Deutsche nationale Führerscheine allein werden in Thailand offiziell nicht anerkannt.
Für Aufenthalte von über drei Monaten ist grundsätzlich eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich.
Die Umschreibung einer deutschen in eine thailändische Fahrerlaubnis kann in Thailand beantragt werden. Verbindliche Informationen zur Antragstellung können beim Department of Land Transport erfragt werden. Quelle: Auswärtiges Amt    Stand 12.09.2018

Schlau machen und Vordruck erfragen

Es ist also ratsam bei Ausstellung eines internationalen Führerscheins auf den Führerscheinstellen oder Landratsämter rechtzeitig nachzufragen ob die Vordrucke für den IFS von 1926 vorrätig sind.  WICHTIG: Mit dem Hinweis das man den FS für Thailand benötigt. Ich könnte wetten, das die Angestellten das nicht mal wissen.

Da anzunehmen ist, dass die zuständige Behörde nicht weiss, woher sie den Vordruck bekommen, laut Internetrecherche kann der Vordruck hier bestellt werden: Vordruck int. Führerschein, Abkommen 1926

Das internationale Abkommen wurde am 24.10.1929 von Thailand ratifiziert und ist am 24.10.1930 in Kraft getreten. Hier nachzulesen: Fahrerlaubnisrecht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.